FAQ

Hier finden Sie Antworten auf Fragen, die uns immer wieder gestellt werden. Sollten Sie darüber hinaus Fragen haben, freuen wir uns jederzeit über Ihren Anruf oder Ihre E-mail.

Warum bieten Sie Fahrzeuge aus den USA und Kanada an?

Obwohl die Fahrzeuge bezogen auf die Technik und Ausstattung fast identisch sind, gibt es Preisunterschiede zwischen den amerikanischen und den kanadischen Modellen. Dies e Spielräume möchten wir für unsere Kunden nutzen.

Ich habe gehört, daß bei Fahrzeugen aus den USA oder Kanada die Werksgarantie beim Export erlischt. Stimmt das?

Die US Hersteller übernehmen nur Garantieleistungen für in den USA oder Kanada zugelassene Fahrzeuge. Durch die richtige Auswahl eines Garantieversicherers, der entsprechenden Laufzeit und des Umfanges, kann selbstverständlich auch hierzulande eine unbeschwerte Nutzung für Importfahrzeuge sicher gestellt werden. Darüber hinaus haben Sie entgegen den Garantieregelungen üblicher Vertragshändler die freie Werkstattwahl und sind nicht auf die Restriktionen des jeweiligen Herstellers bzw. Händlers angewiesen. Wir beraten Sie gerne, um eine Garantieversicherung zu finden, welche Ihren Vorstellungen entspricht.

Bietet die 3-C eine Finanzierung für US Neuwagen und Gebrauchtfahrzeuge an?

Ja, siehe Finanzierung.

Haben Fahrzeuge aus den USA oder Kanada eine Geschwindigkeitsanzeige in Kilometer?

Die meisten Fahrzueuge aus den USA und Kanada haben kombinierte KM / Meilen Tachometer. Die aktuellen Fahrzeuge verfügen üblicherweise über die Möglichkeit die Anzeige elektronisch von Meilen auf Kilometer und umgekehrt umzuschalten.

Was versteht man unter Homologation?

Der Begriff der Homologation wird vor allem für die Automobilindustrie zunehmend wichtiger. Für die Zulassungsfähigkeit müssen Fahrzeuge so konfiguriert werden, dass diese den länderspezifischen Gesetzmäßigkeiten entsprechen. Die heutige Herausforderung für die Autoindustrie liegt hauptsächlich in der Erfüllung von zahlreichen Abgas- und Crashvorschriften. Die Vorschriften sind aber weltweit sehr unterschiedlich. Während manche Länder gar keine Vorschriften für Zulassung erheben, sind andere sehr stark (z. B. EU, Japan etc.) reglementiert. Die Richtlinien sind teilweise so komplex und unterschiedlich, dass die technische Umsetzung für die Fahrzeuge umfangreiche und vorausschauende Planungen erfordert.

Welche Umrüstungen fordert der deutsche TÜV?

Grundsätzlich sind Umbauten an der Beleuchtung notwendig. US-"sealed-beam"-Scheinwerfer sind nicht zulässig, ebenso wie rote Blinker. Weiterhin ist die Trennung von Blink- und Bremslicht vorgeschrieben und eine es muss eine Geschwindigkeitsanzeige in KM vorhanden sein. Weiterhin muss das entsprechende Abgasgutachten vorgelegt werden. Speziell die Abgasgutachten können zum Problem werden, wenn nicht schon mal ein baugleiches Fahrzeug zugelassen wurde. Hierbei kann ein Einzelabgasgutachten kann schnell bis zu 2.500 Euro kosten.

Kann man jedes Fahrzeug auf Autogas (LPG) umrüsten?

Die meisten Benzinfahrzeuge sind umrüstbar. Es gibt wenige Ausnahmen. Bei einigen Fahrzeugtypen ist die Umrüstung aus Platzgründen im Motorraum nicht möglich.

Muss man bei Autogas-Fahrzeugen etwas besonderes beim TÜV beachten?

Die TÜV Intervalle gleichen den der konventionellen Fahrzeuge. Lediglich der Gastank selbst muss alle 10 Jahre vom TÜV abgenommen werden.

Was ist E85?

E 85 ist ein Kraftstoff, der bis zu 85% Ethanol enthalten kann. Er ist für spezielle Ethanolfahrzeuge entwickelt worden, so genannte FlexiFuel Fahrzeuge, welche sowohl mit E85 als auch mit Benzin oder einem Gemisch aus beidem betrieben werden können.

Ich habe eine US Car mit Verkaufspreis gefunden. Kann ich das Fahrzeug kaufen und über sie importieren?

Grundsätzlich bieten wir diesen Service. Hierbei ist der Standort des Fahrzeugs ausschlaggebend. Hierfür müssen wir ein individuelles Angebot kalkulieren. Bitte sprechen Sie uns an.

Was bedeutet ein Fahrzeug ist "Carfax" oder “Autocheck“ geprüft?

Carfax und Autocheck sind in den USA geschäftsansässige Unternehmen, welche swich auf die Sammlung von Fahrzeug-Informationen spezialisiert haben. Diese Informationen können dann kostenpflichtig abgerufen werden. In den USA ist ein seriöser Verkauf von Gebrauchten Fahrzeugen, sowohl als Händler oder auch als Privatperson nicht mehr denkbar. Im Carfax- bzw. Autocheck-Report werden typischerweise die folgenden Informationen zur Verfügung gestellt. Produktionsdatum beim Hersteller, Lieferung zum Vertragshändler, finanzierende Bank, wurde das Fahrzeug als Flottenfahrzeug zum Beispiel Mietwagen eingesetzt etc. Die für Kunden aus Übersee sicher wichtigste Information, ist ob das Fahrzeug in einen Unfall mit Polizeibeteiligung verwickelt war. Um einen Carfax- bzw. Autocheck-Report über das Internet anzufordern ist die 17-stellige Fahrgestellnummer (vehicle identification number = VIN) erforderlich. Diese ist bei den heutigen Fahrzeugen auf einem kleinen Schild unten auf der Fahrerseite unter der Windschutzscheibe zu finden und natürlich auch in den Fahrzeugpapieren. Auch Fahrzeuge die einmal aus Amerika gekommen sind, können so noch überprüft werden, zumindest bis zum Export. Da wird dann schnell deutlich, ob der Meilenstand angehen kann oder nicht. Hier noch einmal eine Liste mit den für den europäischen Käufer wichtigsten Informationen.

• Title informations = Registrierungsinformationen, incl. Unfall- oder Verschrottungshinweise
• Flood damage history = Ist das Fahrzeug bei Überflutungen beschädigt worden?
• Total loss accident history = Hatte der Wagen einmal einen “Totalschaden”?
• Odometer readings = Tachstände
• Lemon history = “Zitronen-Report” = Gab es Rückrufe / Reparaturen an dem Wagen?
• State emissions inspection results = “SMOG-Test” = Hat der Wagen die AU bestanden?
• Number of owners = Anzahl der Vorbesitzer
• Service records = Werkstattbesuche
• Lien activity = Gibt es noch jemand anderen, der Besitzrechte an dem Wagen hat (z.B. Bank)
• Vehicle use (taxi, rental, lease, etc.) = Wurde der Wagen als Taxi, Mietwagen oder Leasingfahrzeug zugelassen? Hier finden Sie ein Beispiel für einen aktuellen CARFAX-Report.

Kann ich durch sie einen CARFAX-Report oder AUTOCHECK für ein Fahrzeug in der USA in Auftrag geben?

Ja. Die Kosten können variieren, bitte sprechen Sie uns an.